Kinder somatisch begleiten - Wieso? Weshalb? Warum?

MIT KATI BOHNET

Warum ist das Einbeziehen des Körpers in die Begleitung von Kindern so wirkungsvoll?

Immer wieder werde ich gefragt, was das eigentlich bedeutet: Kinder somatisch begleiten.

Und weil ich davon überzeugt bin, dass viele Leiden auf dieser Welt daher rühren, dass wir unseren Körpern zu wenig zuhören, weil wir alles kognitiv zu lösen gelernt haben, möchte ich daran etwas ändern. Ich möchte, dass unsere Kinder – die kommenden Generationen – es anders lernen als wir, die wir nun Erwachsene sind.

In diesem kostenlosen Workshop möchte ich Dir vermitteln, was für einen großen Einfluss unser Körper auf unser Handeln und Denken hat und wie wir ihn uns zunutze machen können. Du wirst danach verstehen, warum unser Körper in vielen Dingen so viel mächtiger ist als unser Verstand. Und wenn wir verstehen, wie das alles miteinander zusammenhängt, dass wir dann eine ganz neue Welt von Möglichkeiten vor uns haben. Sowohl für uns selber, als auch für die Kinder, mit denen wir leben oder arbeiten.

Was Dich in diesem Workshop erwartet:

  • mindestens 2 Stunden Live Workshop mit Kati Bohnet (sie überzieht meistens)
  • Aufzeichnung für ein Jahr
  • Wieso uns kognitive Ansätze mit unseren Kindern manchmal nicht weiter bringen
  • Wie uns die Sprache ohne Worte unseres Körpers dabei helfen kann, unsere Kinder besser zu verstehen (und uns selber)
  • Was im Gehirn bei Stress geschieht und wieso unsere Kinder dann nicht mehr kognitiv erreichbar sind
  • Was es mit der Hierarchie im Gehirn auf sich hat
  • Was Du tun kannst, um die Sprache ohne Worte besser zu verstehen
  • Was Du tun kannst, um die Funktionsweise des Nervensystems Dir zu nutze zu machen, um Dein Kind feinfühliger begleiten zu können

Deine Kursleiterin Kati Bohnet

Kati Bohnet ist Gestalt- und Traumatherapeutin (Somatic Experiencing – SE), HP Psych, Autorin und Diplom-Mathematikerin / Informatikerin. Sie arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in ihrer Praxis in Berlin. Sie ist Gründerin und Leiterin von helpers circle, wo sie mit ihrem Team das Wissen um die Funktionsweise des Nervensystems an Erwachsene, die mit Kindern leben und arbeiten, in Form von online- und vor Ort Veranstaltungen, Gruppen, Podcast (mit Trauma wachsen – Kinder somatisch begleiten) teilt. Um ein traumatisierten Kind in den (Un-)Tiefen begleiten zu können, ist es unausweichlich, sich auch selber mit seinen eigenen (Un-)Tiefen zu beschäftigen.

Häufig gestellte Fragen

  • Was geschieht nach Deiner Buchung des Kurses?

    Du bekommst eine E-Mail an Deine angegebene Mailadresse (bitte auch im Spam nachschauen) mit Anmeldedaten für die helpers circle Plattform.

  • In welchem Format ist der Kurs?

    Der Kurs findet live statt und später gibt es eine Aufzeichnung.

    Du hast ein Jahr lang Zugang zum Kurs und kannst ihn so oft Du magst anschauen.

  • Gibt es die Möglichkeit, Fragen zum Kurs zu stellen?

    Im Live Kurs gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen. In der Aufzeichnung nicht.