Herzlich willkommen
auf der Seite des
Bildungszentrums
helpers circle

  • Start
  • Helpers Circle – Im unseren Bildungszentrum bieten wir Fortbildungen, Zertifizierungen und andere Veranstaltungen für Helfende an.

Das Bildungszentrum helpers circle

 

Wir alle sind auf die Hilfe von ehrenamtlich und hauptamtlich helfenden Menschen angewiesen. Doch all zu oft erkranken und zerbrechen Helfende oder auch ganze Hilfesysteme an fehlender Unterstützung für sie selber. Keine Berufsgruppe ist so von Sekundärtraumatisierung, Überforderung, Überarbeitung und Burnout bedroht wie die Gruppe der Helfenden.

Das Bildungszentrum helpers circle stärkt Helfende durch Fortbildungen und Veranstaltungen zu den Themen Selbstregulation und Selbstschutz auf Basis von Traumafachwissen (Somatic Experiencing®), damit sie langfristig gut und gesund als Helfende arbeiten können.

Gründerin und Leiterin ist die Traumatherapeutin und Diplom-Mathematikerin Kati Bohnet.

 

Wer sind Helfende?

Helfende Menschen sind Personen, die haupt- oder ehrenamtlich mit Menschen arbeiten und im Rahmen ihrer Arbeit oder ihrer Lebenssituation ihre eigenen Bedürfnisse zeitweise unterordnen, um Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu dienen, zu helfen, sie zu unterstützen.

Ganz konkret gehören folgende Personengruppen bzw. Menschen aus folgenden Bereichen zu der Gruppe der Helfenden:

Erzieher*innen, Lehrkräfte, Sozialen Arbeit, (Kranken-)Pfleger*innen, Ärzt*innen, Polizei, Feuerwehr, Jugendamt, Beratungsstellen, Hebammen, Doulas, Heil­praktiker*innen, Jurist*innen und Richter*innen, Massage, Logopädie, Ergo­therapie, Psychotherapie, Physiotherapie, Körper­thera­pie, (Pflege-)Eltern, Großeltern, Partner*innen, Freund*innen, Ehren­amtliche in der Arbeit mit Geflüchteten / Senior*innen, Krisenintervention, Humanitäre Hilfe, Seenotrettung, Trauer­begleitung, Sterbebegeleitung, Seelsorge, Dolmetscher*innen, etc.

„Nur wenn wir gut stehen, können wir andere gut halten.“ (Kati Bohnet)

Herzstück des Bildungszentrums ist die 9-tägige Fortbildung "Selbstregulation und Selbstschutz für Helfende".

Die 3 x 3 tägige Fortbildung im Bildungszentrum helpers circle in Berlin stärkt Helfende, indem sie theoretisch und praktisch erfahren, wie sie die auf ihren Überlebensimpulsen (Angriff/Flucht/Erstarrung) basierenden Signale des eigenen Körpers besser wahrnehmen und deuten können. Sie können dadurch erste Anzeichen von Überforderung und Überarbeitung früher erkennen und durch geeignete Interventionen ihr Nervensystem bei der Selbstregulation unterstützen. Die Fähigkeit der Selbstregulation, die Stärkung der eigenen Grenzen, Emotionale Erste Hilfe und Selbstfürsorge können die Helfenden zum einen für sich selbst anwenden, und zum anderen auch im Rahmen ihrer helfenden Tätigkeit einsetzen. Basis der Fortbildung ist das neurobiologische und psychologische Wissen aus der Traumaforschung, insbesondere Somatic Experiencing® nach Dr. Peter Levine und der Polyvagal-Theorie von Dr. Stephen Porges. Detaillierte Informationen und Termine zur Fortbildungen finden Sie hier.


Haben Sie Fragen oder möchten mehr wissen? Dann tragen Sie sich für den Newsletter ein schreiben Sie mir gerne eine Nachricht.

Ich freue mich !

Herzliche Grüße

Kati Bohnet

 

Zusammen sind wir helpers circle.
Denn nur wenn wir gut stehen,
können wir andere gut halten.