GOOD NIGHT

FOR A

GOOD DAY

ZUR EMOTIONALEN ERSTEN HILFE UND
STRESSREGULATION MIT KATI BOHNET

Für alle, die wissen, was "effizient schlafen" heißt

Trainiere Dein Nervensystem so, dass Du schlafen kannst, wenn Du die Möglichkeit dazu hast: tiefer – effizienter – nachhaltiger. Denn am Tage brauchst Du volle Energie.

Good Night for a Good Day

In dieser online Zoom Gruppe treffen wir uns jede Woche und ich leite die S-O-S Übungen zur Emotionalen Ersten Hilfe und Stressregulation an. Diese Übungen helfen Dir, gut in den Schlaf zu kommen. Selbst wenn Du keine Schlafprobleme hast, helfen sie Dir, in eine tiefere Erholung zu kommen. So bist Du fit für den nächsten Tag.

Trainiere Dein Nervensystem auch für stressige Zeiten

Die Übungen können Dir auch in stressigen Situationen gut helfen, Dich zu regulieren. Durch das regelmäßige Durchführen der Übungen trainierst Du Dein Nervensystem und es wird auch in herausfordernden Situationen leichter, wieder „runterfahren“ können. So kannst Du die Übungen zum Beispiel auch gut anwenden, wenn Du nachts des Öfteren geweckt wirst (von wem bloß???) und Du Deinem Körper helfen möchtest, schneller wieder zur Ruhe zu finden.

Für die anderen Tage der Woche, kannst Du die Übungen mit Hilfe des Mitmachvideos und der Audiodatei zum Runterladen machen oder natürlich auch ganz ohne Anleitung.

In der Zoom-Gruppe kannst Du den Tag gemeinsam mit anderen abschließen und Du kannst auch gerne schon im Schlafanzug und „bettfertig“ vorbei kommen. Ich selber gehe direkt nach den Übungen schlafen. Damit ich am nächsten Tag wieder gut genährt in meinen Tag starte. Denn nur wenn wir gut stehen, können wir andere gut halten.

Wobei helfen die S-O-S Übungen?

Die S-O-S Übungen eigenen sich bei Stress, Angespanntheit, Panikattacken, Schlafproblemen, Angst, Unsicherheit, Lampenfieber, Aggression, Trauer, Abgeschlagenheit, Innerer Unruhe, Aufgebrachtheit, Nervosität, Konzentrationsschwierigkeiten, Lernschwierigkeiten, Depressionen, etc.

Sie basieren auf dem neurobiologischen Wissen aus der Traumaforschung, Somatic Experiencing (SE)® nach Dr. Peter Levine, der Polyvagal Theorie von Dr. Stephen Porges und EmotionAid® nach Gina Ross.

Für was steht S-O-S?

S-O-S steht für Somatisch Orientierte Sicherheit und fördert das Gefühl von Sicherheit in allen Menschen. Dies ist die grundlegende Basis für Lernen, Wachstum und Heilung. Grundlage für die S-O-S Mitmach-Übungen ist das von Dr. Peter Levine entwickelte Verfahren zur Traumabewältigung Somatic Experiencing® sowie die von Dr. Steven Porges entdeckte Polyvagal-Theorie.

Was geschieht nach Deiner Buchung des Kurses?

  1. Du bekommst eine E-Mail an Deine angegebene Mailadresse (bitte auch im Spam nachschauen) mit dem Zoom-Link für den gesamten Monat.

  2. In welchem Format ist der Kurs?
    Der Kurs ist ein Live-Kurs. Er wird nicht aufgezeichnet.

  3. Was ist, wenn ich nicht an allen Terminen kann?
    Dann kannst Du nicht und schläfst hoffentlich auch so gut.

  4. Rückgaberecht
    Diesen Kurs kannst Du nicht zurückgeben.

Hinweis: Die Übungen zur Emotionalen Ersten Hilfe / Stressregulation ersetzen nicht den Besuch bei fachkundigen Ärzt*innen und Therapeut*innen. Bei ernsthaften und/oder langanhaltenden Beschwerden wende dich bitte an Fachleute.