Wie kann Trauma und die Finktionsweise des Nervensystems bei Trauma das Verhalten von gefühlsstarken Kindern erklären?

Liebe Kati, ich habe Zuhause ein gefühlsstarkes Kind und mich interessiert Deine Sicht auf das manchmal für uns alle sehr herausfordernde Verhalten unseres Kindes. Mich würde Deine Sicht als Traumatherapeutin und aus der Sicht des Nervensystems dazu interessieren. Kannst Du da mal eine Podcastfolge zu machen?

Über diese Frage habe ich mich sehr gefreut und habe mal die 8 Kriterien, die Nora Imlau in Bezug auf gesfühlsstarke Kinder nennt, mal mit Nervensystemsbrille betrachtet und ins Thema Trauma eingebettet. Nora Imlau hat den Begriff der gefühlsstarken Kinder im deutschsprachigen Raum geprägt hat und damit für ganz viele AHA-Momente in vielen Familien gesorgt.

In dieser Folge erfährst Du:

  • die 8 Kriterien von Nora Imlau, die ein gefühlsstarkes Kind ausmachen
  • wie jedes einzelne dieser Kriterien im Zusammenhang zum Nervensystem und zu Trauma stehen kann
  • dass es immer wieder um die Notwendigkeit geht, sich sicher (genug) zu fühlen
  • dass sich sicher (genug) fühlen nichts damit zu tun haben muss, was im Außen wirklich los ist
  • und warum traumatisierte Kinder manchmal ganz unterschiedliche Verhaltensweisen oder Situationen als sicher (genug) empfinden

Shownotes:

Übersichtsseite aller S-O-S Aktionen zur Zeit:
https://helperscircle.de/s-o-s-land-unter/

Spende ein Soli-Schmetterlingsbuch auf ukrainisch:
https://helperscircle.de/shop/produkt/die-reise-des-schmetterlings-auf-ukrainisch-soli-buch/

Workshop “Somatische Achtsamkeit”:
https://helperscircle.de/somatische-achtsamkeit/

Inetrnetseite Nora Imlau:
https://www.nora-imlau.de/Familienkompass

Ale Duarte:
https://www.aleduarte.com/


Den Podcast “Mit Trauma wachsen” findest Du auch auf allen gängigen Podcast-Kanälen

Wenn Dir der Podcast gefallen hat und Du mich und mein Team mit unserer Arbeit unterstützen möchtest, habe ich eine Bitte an Dich:

  • abonniere bitte den Podcast
  • kommentiere sie und
  • teile sie gerne mit anderen.

Auch hier sind wilde Algorithmen am Werk, die mitbekommen, ob ein Podcast für die Menschen relevant ist oder nicht. Je mehr Interaktion geschieht, desto mehr Menschen wird der Podcast vorgeschlagen.

Wenn Du Fragen oder Kommentare hast, was Dich in dieser Folge bewegt hat, kannst Du diese natürlich auch immer bei Instagram (@helperscircle) unter den entsprechenden Post setzen.

Denn wie wäre die Vorstellung, wenn ganz viele Menschen diesen Podcast hören würden und so mehr Kinder (und Erwachsene) gemeinsam an und mit Trauma wachsen könnten? Ich fände das ziemlich genial. Danke von Herzen für Deine Unterstützung.

Wenn Du selber eine Frage für den Podcast hast, dann schreib sie mir gerne (kurz und knackig) an mittraumawachsen@helperscircle.de Ich freue mich!

Wenn Du auf neue Podcastfolgen aufmerksam gemacht werden möchtest, dann abonniere gerne meinen kostenlosen Newsletter, meinen kleinen Rettungsanker für Dich. Dort teile ich nicht nur Termine mit Dir, auch Wissen und Erfahrungen.

Nun wünsche ich Dir erst einmal viel Freude beim Hören.

Alles Liebe
Kati

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von mittraumawachsen.podigee.io zu laden.

Inhalt laden